Katalog anfordern Zugang für Distributoren MSDS

Autorisierung und Restriktionen in REACH

Bei REACH (Akronym von „Registration, Evaluation, Authorisation and Restriction of CHemicals") handelt es sich um die Kurzbezeichnung für die Verordnung zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe. Im Rahmen des einheitlichen Systems zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe sind Informationen zu den Risiken, die von Stoffen ausgehen, sowie zum Umgang mit diesen Risiken für die gesamte Produktionskette zur Verfügung zu stellen.

Die REACH Verordnung definiert verschiedene Vorschriften für besonders besorgniserregende Stoffe (SVHC). Die Herstellung, der Handel oder die Verwendung dieser Stoffe, welche krebserregend, mutagen, giftig, persistent und/oder bioakkumulativ sein können, können kontrolliert oder limitiert oder unter Aufsicht gestellt werden.

Stoffe, die ins Verzeichnis der zulassungspflichtigen Stoffe der ECHA aufgenommen wurden, sind zuvor als besonders besorgniserregende Stoffe (SVHC) gekennzeichnet worden. Die Aufnahme eines Stoffes in die Liste kann gesetzliche Verpflichtungen für ein Unternehmen nach sich ziehen. Zudem können diese Stoffe, falls sie unter REACH Annex XIV fallen, mittels Entscheid der Europäischen Kommission Gegenstand einer Zulassung sein.

(Für weitergehende Informationen folgenden Sie den Links)

Zulassung = REACH Regulation Annex XIV
Beschränkungen = REACH Regulation Annex XVII

Quellen:

Authorisation - http://echa.europa.eu/regulations/reach/authorisation
Restriction - http://echa.europa.eu/regulations/reach/restriction